In den meisten Umgebungen wird dieser Fehler nicht auftreten. Abhängig von ihrer Umgebung wird währen der Anmeldung eventuell die folgende Fehlermeldung angezeigt. Sie fragen sich sicherlich warum? Hintergrund Microsoft Lync 2010 hat eine erweiterte Vertrauensüberprüfung für die automatische suche des Lync oder Exchange Servers hinzugefügt. Diese erweiterte Überprüfung wurde hinzugefügt um einen zusätzlichen Schutz gegen DNS Spoofing Angriffe zu gewährleisten. Server werden automatisch nach dem SRV oder Host A DNS Eintrag, basierend auf der SIP URI oder der primären SMTP Domain Adresse als auch über DHCP mit der Option 120. Servern welche manuell im Lync Client eingetragen werden, wir automatisch vertraut, da diese ja manuellRead More →

Microsoft hat gestern eine Toll für die Diagnose und ´die fehleranalyse bei Konfigurationsproblemen mit Exchange 2010 SP1 Unified Messaging veröffentlicht. Das Unified Messaging Troubleshooting Tool kann alle Anrufszenarien und Voice Mail Funktionen in Verbindung mit Lync und vorhandenen IP Gateways / TK- Anlagen überprüfen. Dieses Toll ist eine neues cmdlet, Test-ExchangeUMCallFlow, welche die Funktinalität des Exchange UM Test Phone ersetzt, da Exchange 2010 SP1 eine neue API, Unified Communications Managed API 2.0 Core SDK (UCMA), nutzt. Das Exchange UM Test Phone kann sich nicht mit einer SP1 Installation verbinden. Das Tool kann hier herrunter geladen werden.Read More →

Beim Ausführen des ExchUcUtil.ps1 bekommt man die Fehlermeldung “The UM server wasn’t able to read the Communications Server pool objects” Es wird hier der falsche GC aus der Root abgefragt und hier ist kein Lync oder OCS installiert. Es muss der Script Get-UCPool.ps1 mit dem richtigen GC angepasst werden: Einfach die original zeile mit # auskommentieren und eine neue Zeile mit dem richtigen GC eintragen.  $globalCatalog = $entry.psbase.Properties[“rootDomainNamingContext”].Value; # $entry.psbase.Path = “GC://” + $globalCatalog $entry.psbase.Path = “GC://GCserver01.domain.de” write-host Using Global Catalog: $entry.psbase.PathRead More →