Lync und Windows Live A/V Federation

Eine der coolen Lync Funktionen ist die Möglichkeit mit Live Benutzern eine Audio/Vide Federation einzugehen. Aber Sie werden feststellen, dass dies nicht so einfach funktioniert. Als erstes muss Ihre Organisation den Publich IM Connectivity Provisoning Process mit Microsoft erfolgreich abgeschlossen haben. Danach sind zwei zusätzliche Änderungen nötig wenn Sie die Public IM Verbindung über die externe Access Policy für Benutzer aktiviert haben.

Als erstes ist ein versteckter Parameter, welcher die A/V Federation zu PIC aktiviert über die Lync Mangement Shell einzustellen. In meinem Beispiel habe ich die Globale Policy entsprechend angepasst.

Set-CsExternalAccessPolicy Global -EnablePublicCloudAccess $true -EnablePublicCloudAudioVideoAccess $true

Zweitens funktioniert Windows Live nicht mit SRTP Verschlüsselung für Audio/Video, aber Lync erfordert standardmäßig Verschlüsselung. Es muss also Lync von Verschlüsselung erforderlich auf  Verschlüsselung unterstützt konfiguriert werden. Zusätzlich habe ich dann auch noch die maximal unterstütze Videoauflösung Global auf 720p erhöht, da diese der Windows Live Client auch unterstützt.

Set-CsMediaConfiguration Global -EncryptionLevel SupportEncryption -MaxVideoRateAllowed Hd720p15M

Die Einstellungen sollten nach  ca. 5 Minuten greifen. Nachdem Sie sich einmal am Lync Client ab- und wieder angemeldet haben, können Sie diese Einstellungen durch gleichzeitiges drücken der STRG Taste und rechts-click auf das Lync Symbol über Konfigurationsinformationen überprüfen. Es sollte jetzt bei PC-an-PC-AV Verschlüsselung jetzt AV-Verschlüsselung unterstützt angezeigt werden.

Konfigurationseinstellungen

Der Windows Live Messenger unterstützt erst ab der Version 2011 A/V Federation. 

Sharing is caring!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *